Brust CT

Das Koning Brust CT (KBCT) eröffnet der Mammographie einen vollständigen Blick in die dritte... mehr
Brust CT

Das Koning Brust CT (KBCT) eröffnet der Mammographie einen vollständigen Blick in die dritte Dimension. Bei der Tomosynthese ist der Aufnahmewinkel noch auf ein fächerförmiges Segment beschränkt – das ­Koning-System umkreist die Brust vollständig und kommt zusätzlich völlig ohne Kompression oder mechanische Belastung der Brust aus. Das Gerät ist ideal für die Untersuchung von dichtem Brustgewebe sowie für die Beurteilung von Brustimplantaten geeignet. Ein 10-Sekunden-Scan ermöglicht die hochauflösende Darstellung der gesamten Brust sowohl im isotropen 3D-Format als auch im feinen Schichtbildformat. Auch kleine Läsionen werden zuverlässig erkannt, selbst wenn sie von dichten Gewebebereichen umgeben sind. Weiter erhöht werden kann die Diagnosegenauigkeit durch die Gabe von Kontrastmitteln. Insbesondere bei Frauen mit dichtem Brustgewebe, das mit einer 2D-Mammographie nur schlecht beurteilt werden kann, zeigt sich die Überlegenheit der 3D-Darstellung.

Weiterführende Links zu "Brust CT"
Das System besteht aus: Patiententisch: Maximale Belastung: 200 kg Röntgenröhre: Varian Röhre | Brennfleck ~0,3 mm +/- (3% + 0,1 kV) +/- (4% + 0,1 mA) +/- (2% + 0,1 ms) Detektor Bedienkonsole mit zwei 2 MP Monitoren 3D Workstation mit Thin Client Server mit bis zu 3 Review Clients mehr

Das System besteht aus:

  • Patiententisch: Maximale Belastung: 200 kg
  • Röntgenröhre: Varian Röhre | Brennfleck ~0,3 mm
    +/- (3% + 0,1 kV)
    +/- (4% + 0,1 mA)
    +/- (2% + 0,1 ms)
  • Detektor
  • Bedienkonsole mit zwei 2 MP Monitoren
  • 3D Workstation mit Thin Client Server mit bis zu 3 Review Clients
Beschreibung

Das Koning Brust CT (KBCT) eröffnet der Mammographie einen vollständigen Blick in die dritte Dimension. Bei der Tomosynthese ist der Aufnahmewinkel noch auf ein fächerförmiges Segment beschränkt – das ­Koning-System umkreist die Brust vollständig und kommt zusätzlich völlig ohne Kompression oder mechanische Belastung der Brust aus. Das Gerät ist ideal für die Untersuchung von dichtem Brustgewebe sowie für die Beurteilung von Brustimplantaten geeignet. Ein 10-Sekunden-Scan ermöglicht die hochauflösende Darstellung der gesamten Brust sowohl im isotropen 3D-Format als auch im feinen Schichtbildformat. Auch kleine Läsionen werden zuverlässig erkannt, selbst wenn sie von dichten Gewebebereichen umgeben sind. Weiter erhöht werden kann die Diagnosegenauigkeit durch die Gabe von Kontrastmitteln. Insbesondere bei Frauen mit dichtem Brustgewebe, das mit einer 2D-Mammographie nur schlecht beurteilt werden kann, zeigt sich die Überlegenheit der 3D-Darstellung.

Ausstattung

Das System besteht aus:

  • Patiententisch: Maximale Belastung: 200 kg
  • Röntgenröhre: Varian Röhre | Brennfleck ~0,3 mm
    +/- (3% + 0,1 kV)
    +/- (4% + 0,1 mA)
    +/- (2% + 0,1 ms)
  • Detektor
  • Bedienkonsole mit zwei 2 MP Monitoren
  • 3D Workstation mit Thin Client Server mit bis zu 3 Review Clients
Zuletzt angesehen